Tipps

Steuertipp 1
Privates Telefon auch Beruflich nutzen

Es können die Kosten natürlich als Werbungskosten geltend gemacht werden. Am einfachsten ist dies, wenn man die Gespräche aufzeichnet - alle beruflichen Gesprächsgebühren sowie ein entsprechender Anteil an den Grundgebühren können in diesem Fall problemlos abgesetzt werden.

Ohne Nachweis kann der Anteil der beruflichen Gespräche auch nach folgender Tabelle als Schätzwert geltend gemacht werden:

Hier die sogenannte BMF Methode:

 

 

monatliche Telefonkosten (inkl. Grundgebühr)

 

geschätzter beruflicher Anteil

bis zu 65,- €

 

20%

über 65,- €, aber nicht mehr als 115,- €

 

13,- € plus 40% des Betrages über 65,- €

über 115,- €

 

33,- € plus den 115,- € übersteigenden Betrag

 

Steuertipp 2
Reinigung von Dienstbekleidung für Polizeibeamte

Reinigung von Berufsbekleidung

Als geschätzte Reinigungskosten für das Waschen von Uniformteilen in der hauseigenen Waschmaschine werden gem. BFH-Urteil vom 29.06.1993, BStBl. 1993 II S. 837 und 838 folgende Kosten geltend gemacht:

z.B.:

98 Diensthemden:                                              32 Waschgänge a 60° x € 2,40 = 76,8 €

40 Pullover:                                                       20 pflegl. Waschgänge x € 2,50 = 50 €

60 Mehrzweckanzüge und Overalls:               60 Waschgänge a 60° x  € 2,40 = 144 €

Gesamt:                       270,8